WiSima_header2

Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS

FOKUS
Fraunhofer Fokus

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS ist mit ca. 430 Mitarbeitern eines der größten Institute der Fraunhofer-Gesellschaft und entwickelt seit über 25 Jahren Lösungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Dabei fungiert FOKUS als anbieter- und technologieunabhängiger Mittler zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und der öffentlichen Hand, der langjährige wissenschaftliche Expertise und Erfahrung aus verschiedenen Branchen zu optimalen Lösungen für seine Kunden kombinieren kann. Ein Beispiel hierfür ist das am Institut entwickelte Katastrophenwarnsystem KATWARN, das im Auftrag öffentlicher Versicherungsunternehmen entwickelt wurde und derzeit bundesweit vom Deutschen Wetterdienst sowie regional von drei Bundesländern und über 70 Landkreisen genutzt wird, um über Smartphone-Apps, SMS und E-Mail im Krisenfall mit der Bevölkerung zu kommunizieren.

Die Rolle im Projekt

Im Projekt WiSiMA entwickelt der Geschäftsbereich ESPRI (Vernetzte Sicherheit) am Fraunhofer FOKUS eine App, mit der das Sicherheitsempfinden der Nutzer im öffentlichen Personenverkehr unmittelbar vor, während, und direkt nach einer Fahrt in-situ ermittelt werden kann. Zudem werden relevante Kontextfaktoren erfasst, um eine Datengrundlage für die Identifikation von Determinanten des Sicherheitsempfindens durch die Freie Universität Berlin und die Universität Bremen bereit zu stellen. Darüber hinaus ist Fraunhofer FOKUS verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung multimedialer Darstellungen von Sicherheitsszenarien und Sicherheitsmaßnahmen im hauseigenen Demonstrationszentrum „Safety Lab“. Die Darstellung der Szenarien dient dabei als Stimulus für eine Evaluation von Sicherheitsmaßnahmen durch die Bürger und somit dem Ziel, die wahrgenommene Wirksamkeit der Maßnahmen unter vorhandenen Budgetrestriktionen zu maximieren.

Kontakt

Fraunhofer Fokus

Geschäftsbereich ESPRI

Kaiserin-Augusta-Allee 31

10589 Berlin

Prof. Dr. Michael Klafft

E-Mail: michael.klafft@fokus.fraunhofer.de

Tel.: +49 30 3463-7548