WiSima_header2

Deutsche Bahn AG

DB-Logo
Deutsche Bahn

Der Deutsche-Bahn-Konzern ist ein internationaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und agiert weltweit in über 130 Ländern. Über 300.000 Mitarbeiter, davon rund 195.000 in Deutschland, setzen sich täglich dafür ein, die Mobilität und Logistik für die Kunden sicherzustellen und die dazugehörigen Verkehrsnetze effizient zu steuern und zu betreiben.

Kern des Unternehmens ist das Eisenbahngeschäft in Deutschland mit über 5,5 Millionen Kunden täglich im Schienenpersonenverkehr und rund 596 Tausend Tonnen beförderter Güter pro Tag. Rund 1,8 Millionen Kunden sind täglich mit unseren Bussen in Deutschland unterwegs. Insgesamt fahren auf dem modernen, über 33.300 Kilometer langen und für Wettbewerb geöffneten Streckennetz täglich rund 40.000 Züge. Die Anzahl der Personenbahnhöfe in diesem Netz beträgt 5.681.

Die Rolle im Projekt

Kernziel des Teilvorhabens der Deutschen Bahn AG ist die Untersuchung der Wirtschaftlichkeit eingesetzter Sicherheitsmaßnahmen, wie z. B. von Sicherheitsdienstleistungen und Videotechnik, aus Perspektive des Verkehrsbetreibers. Es geht dabei darum zu erkennen, inwiefern einzelne Sicherheitsmaßnahmen tatsächlich zu einer Erhöhung der (empfundenen) Sicherheit der Reisenden beitragen.

Im Projekt wird daher ein Management-Tool zur Bewertung von Sicherheitsmaßnahmen erarbeitet, das während der Projektlaufzeit seitens der Deutschen Bahn AG mitentwickelt, angewendet und bewertet wird. Hierbei steht vor allem das subjektive Sicherheitsempfinden der Fahrgäste im Vordergrund.

Neben einer Erhöhung der Sicherheit für Reisende zielt der Einsatz dieses Tools zudem auf die Verbesserung der wirtschaftlichen Aspekte ab, indem es die Bewertung bestehender Sicherheitsmaßnahmen des DB-Konzerns ermöglicht und so Fragen nach der Ökonomie der Sicherheit beantworten kann

Kontakt

Freie Universität Berlin - Fachbereich Mathematik und Informatik

AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung

Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10

12165 Berlin

André Jaworski

E-Mail: andre.jaworski@fu-berlin.de

Tel.: +49 30 838 61481.